Seite auswählen

MORUK

Der introvertierte Hakan und der lebenslustige Murat sind unzertrennlich. Sie treffen sich täglich, hängen gemeinsam in „ihrer“ Ecke im Kreuzberger Kiez ab, kiffen, träumen, philosophieren und streiten. Wenn sie für Dealer gehalten werden, ziehen sie die Ahnungslosen auch schon mal ab. Die Tage wiederholen sich, die Zeit vergeht. Als die hübsche Irina und ihre Freundin zufällig den Weg der beiden Jungs kreuzen, keimt Hoffnung auf Veränderung auf.

 

Genre: Buddy-Film

Länge: 28 Minuten

TEAM
Serdal Karaça – Buch, Regie, Produktion
Dirk Lütter – Kamera, Kathrine Granlund – Montage

MIT
Oktay Özdemir, Burak Yigit, Irina Potapenko, Klara Reinacher

Förderung: BKM Kurzfilmförderung

Auszeichnungen
„Bester Deutscher Kurzfilm“ Interfilm, 25. Int. Kurzfilmfestival Berlin
„Bester mittellanger Film“ Achtung Berlin – new berlin film award 2010
„Wertvoll – Film des Monats Juni 2009“ Filmbewertung Wiesbaden FBW

KINO:
MORUK ab 29.10.2009 unter dem Gesamttitel KREUZKÖLLN, Kino: Moviemento Berlin-Kreuzberg

Festivals:
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2009
Interfilm, 25. Internationales Kurzfilmfestival Berlin

exground filmfest 22
Achtung Berlin – new berlin film award 2010
Filmfest Dresden 2010
Max-Öphüls –Preis 2010
Vendome Filmfest 2010, Frankreich
Molodist Filmfestival 2010, Ukraine

ERSTE AUSFAHRT

Der Filmemacher SERDAL KARACA hat 2007 mit fünf 16-jährigen SchulabgängerInnen einer Schule in Spandau einen Film über ihre Vorstellungen von ihrer Zukunft gedreht. Sie wollten eine Berufsausbildung machen, SchauspielerIn oder ModeratorIn werden, eine Familie gründen und ein Haus mit Garten haben. Im Sommer 2014 traf er die nun 23-Jährigen wieder, um sie zu fragen, wie ihr Weg bisher verlaufen ist, ob sich ihr Bild von sich selbst geändert hat und wie sie heute ihre Zukunft sehen. Parallel dazu traf er auch heutige Absolventen der Schule. Sind die Ziele der Jugendlichen von heute noch die gleichen, wie die der SchulabgängerInnen von 2007?


Genre:
Dokumentarfilm

Länge: 23 Minuten

TEAM
Serdal Karaca – Konzept + Regie
Dirk Lütter + Matthias Becker – Kamera
Till Steinmetz – Montage
jtw Spandau – Produktion

Drehbücher

MORUK – Fiktion Spielfilm

Kurzbeschreibung: Die Brüder Hakan und Murat träumen vom sozialen Aufstieg und von der
Liebe. Sie greifen die erstbeste Chance und heuern bei einem zwielichtigen Hausverwalter
an. Dieser aber benutz Sie um alteingesessene Mieter aus ihren Wohnungen zu vertreiben.
Hakan erkennt aber bald, dass ihre Handlungen gegen ihre Familie und ihre Nachbarn
gerichtet sind. Murat aber lässt das kalt, er will unbedingt aufsteigen. Ein Konflikt unter den
Brüdern ist unvermeidlich.

Genre: Drama
Länge: 90 Min.
Drehbuchförderung: MedienBoard BerlinBrandenburg (2010)

 

 

SCHWERE SCHATTEN – Spielfilm

Thema: Eine Geschichte über sexuelle Unterdrückung und über die Befreiung von islamischen
Dogmen.

Genre: Psychodrama
Länge: 90 Min.
Drehbuchförderung: Filmstiftung NRW